Lockdown-Syndrom?

Erlebt ihr das auch gerade? Schon im Frühjahr im kompletten Lockdown habe ich Sachen gemacht, an die ich sonst gar nicht denke. Als erstes habe ich mir ein Puzzle bestellt! 1.000 Teil mit einem selbstgeschossenen Foto. Vom vergangenen Urlaub im November letzten Jahres in Rom. Der Frühjahrsurlaub nach Kreta durfte ja ausfallen. Also habe ich mich an die 1.000 Teile des Ausblicks über das Forum Romanum gemacht. War irgendwie witzig. Ärgerlich nur, dass ingesamt 4 Teile gefehlt haben.

Dann habe ich wieder intensiv zu Laufen begonnen – das habe ich aber auch vorher gemacht. Und statt der üblichen Wettkämpfe in Bremen habe ich mich zu Virtual-Runs angemeldet. Man läuft alleine, hat aber einen Startnummer, trackt den Lauf mit und lädt ihn dann hoch. Und dafür bekommt man dann eine Medaille und wenn man es will (und bezahlt) ein Trikot. Auch das fand ich ganz witzig, weil es einen ein wenig Normalität widerspiegelt.

Aber jetzt in dieser Jahreszeit ist das Laufen nichts mehr für mich -zu dunkel, um alleine draußen zu laufen. Also habe ich eine andere kreative Ader entdeckt. Ich stricke, häkle und backe. Auweia! Aber es macht tatsächlich Spaß und ich werde immer besser dabei. Und es entstehen kleine, hübsche Häkelarbeiten, die man sehr gut in der Weihnachtszeit nutzen kann. Leckere Plätzchen, die so schnell weggehen, dass ich befürchte am 2. Advent schon keine mehr zu haben. Und eine Mütze und einen Schal (sogar mit Botschaft und Spende für einen guten Zweck) habe ich auch schon gestrickt.

Mein schönstes Projekt sind aber meine Acryl-Arbeiten. Ich versuche mich gerade an allen möglichen Techniken und unterschiedlichen Teilen. Ich liebe meine „LOVE“, „Home“ und „Family“-Schriftzüge, Lesezeichen und Schlüsselanhänger!!! Kleine, hübsche, individuelle Geschenke für jeden Anlass. Die sind auch wunderschön als Dekoration rund um Hochzeiten, Geburtstage und andere Festivitäten. Vor allem, weil man sie sehr individuell gestalten kann. Natürlich hoffe ich, dass ich diese Dinge dann auch bei zukünftigen Events einsetzen kann.

Ihr könnt mich auch gerne anschreiben, wenn ihr mehr darüber wissen wollt.

Habt ihr auch ein Corona-/Lockdown-Syndrom? Würde mich interessieren? Schreibt mir doch einfach mal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close